Wendo - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen & Frauen/Trans*menschen

Grundsätzliche Informationen zu Wendo-Kursen lesen Sie bitte nach unter   > www.wendo-berlin.de

 > Text zu Wendo in "leichter Sprache"

Ich bin seit 1988 Wendo-Trainierin - und das mit sehr viel Begeisterung und Neugierde. Das Wendo-Konzept ist sehr flexibel. Es geht darum, eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Stärken jeder einzelnen Person sich entfalten können und gleichzeitig die Gruppe als ganzes in ihrem Prozess miteinander unterstützt wird. Dieses achtsame und empowernde Vorgehen ist für mich ein zentrales Qualitätsmerkmal meiner interkulturellen Arbeit.

Wendo-Gruppen leben sehr von der Gruppendynamik untereinander. Die eigene Kraft und die der anderen im Austausch zu spüren, kann Kraft potenzieren.
Die Prävention von/der Umgang mit sexualisierter Gewalt nimmt sowohl in den Mädchen-Kursen als auch in den Kursen für Mädchen und Frauen/Trans*menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen eine zentrale Rolle ein.
(Interview zu meinem Beitrag beim Kinderschutz > www.gelber-ball-kinderschutz.de)

In der Einzeltherapie ist es möglich, Wendo-Elemente in die Psychotherapie zu intergrieren, falls ein Gruppenangebot für Sie gerade (noch) nicht ansteht oder es andere Gründe gibt für ein Einzelsetting.  ( >  “Wendo“ und Selbst-Mitgefühl im therapeutischen Prozess)

Sie können einen Wendo-Kurs buchen z.B.

in einer Schule (ich biete Kurse für Mädchen ab der 2. Klasse an)

in einer Einrichtung der Behindertenhilfe
in einem Selbsthilfezentrum oder Nachbarschaftsheim .

Ich komme zu Ihnen und gebe den Kurs/den Workshop vor Ort. Je nach Zielgruppe geben wir das Training manchmal auch zu zweit.

Die näheren Bedingungen und Preise für Workshops sprechen Sie bitte mit mir persönlich ab.

Rufen Sie mich gerne an: 030 617 53 17 oder 030 53 64 16 34